Testpiloten des Feuerfuchses

Bald wird die Betaversion von Firefox 4 veröffentlicht. Diese Version soll wieder eine ganze Menge Neuerungen, Veränderungen und vor allem Verbesserungen bringen. Doch da fragen sich viele Endanwender: Woher wollen die Entwickler denn wissen, was der Endanwender braucht, vermisst, nicht braucht oder nicht versteht?

Um diese Informationen zu erhalten, hat Mozilla vor einiger Zeit ein Projekt gestartet, das in den Mozilla Labs vor sich hin wächst. Es handelt sich dabei um ein Addon, das auf den schönen Namen Testpilot hört und das oben sichtbare Logo hat. Alle Anwender, die dieses Addon in den Browser integrieren, helfen den Entwicklern dabei, die erforderlichen Benutzungsstatistiken zu erstellen, sie sind sozusagen die Testpiloten ;).

Diese Methode der Programmverbesserung ist nicht neu, aus meiner Windowszeit weiß ich noch, dass bei zahlreichen Programmen eine „anonyme Benutzerstatistik“ optional an das Entwicklungsteam gesendet werden kann. Auch bei Ubuntu tritt diese Option bei manchen Programmen schon nativ auf, etwa bei Mumble.

Firefox macht diese Option noch optionaler, so dass man nicht nur mit einem Haken aktiv diese Statistiken erlaubt, sondern bewusst ein Addon installieren muss.

Wer am Testpiloten Projekt teilnimmt, übermittelt Daten über so ziemlich alles, was man im Browser machen kann: Welche Button werden gedrückt, welche Einstellungen vorgenommen, welche Tastenkombinationen und so weiter, jenachdem, was die Entwickler gerade untersuchen. Außerdem werden mehrmals im Monat Umfragen gestartet, an denen man teilnehmen kann.

Die Daten, die dann an Mozilla gesendet werden, verschwinden allerdings nicht in den Weiten des Internets bzw. in der Bürokratie des Projekts, sondern werden feinsäuberlich nach bestimmten Kriterien durchforstet. Daraus sind schon zahlreiche Statistiken veröffentlicht worden (1, 2, 3, 4). Auf die Auswertung dieser Statistiken ist auch die neue Anordnung der Tabs in Firefox 4 zurückzuführen.

Alle, die Firefox 4 in der Betaversion installieren, werden automatisch Testpiloten. Es wird dort ein sogenanntes „Feedback Addon“ geben, bei dem man mit einem Formular auf die Sätze „Firefox macht mich glücklich/ traurig, weil…“ antworten kann. Eine Teilnahme an diesem Programm ist nicht zwingend, wenn man die Beta installiert. Bevor die erfassten Daten an Mozilla gesendet werden, wird nochmal nachgefragt ob man sie wirklich versenden will. Selbstverständlich wird auch wieder hervorgehoben, dass die Daten anonym ausgewertet werden und keinesfalls auf Benutzer zurückgeführt werden.

Das Betatestprogramm wird folgendermaßen ablaufen: Beim ersten Start wird man eine Umfrage gestellt bekommen, die das technische Know-How des Benutzers ermitteln soll. Anschließend wird man benachrichtigt, sobald eine neue Studie startet und bekommt die Ziele der Auswertung mitgeteilt. Dem Benutzer wird es dann freigestellt, ob er an der Studie teilnehmen will oder nicht. Wenn man teilnimmt und alle erforderlichen Daten gesammelt wurden, wird der Benutzer erneut darauf hingewiesen und gefragt, ob er die Daten (die er sich ansehen kann) übermitteln will. Sollte man auch diese bestätigen, erhält man ein „Flugabzeichen“ auf seinem Profil im Testpiloten-Projekt. Na, wenn das doch keine Ansporn ist! ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">