Ubuntu auf dem Fernseher

Canonical plant Expansion auf neue Geräte

Canonical hat ja bereits vor einiger Zeit von einer geplanten Expansion erzählt. Damals habe ich das ehrlich gesagt für viel heiße Luft gehalten, doch nun bekommt das ganze schon fast Hand und Fuß! Wir konnten ja schon damals zeigen, dass Ubuntu bereits jetzt, also ohne explizite Modifikation seitens Canonical, auf Tablet PCs lauffähig ist (unser Video dazu).

Doch nun zeigen sie, dass Ubuntu auch auf einem Smart-TV funktioniert. In einem Vorschauvideo auf der offiziellen Homepage zeigen die Entwickler das Interface, wie es auf einem Fernseher aussehen könnte. Und ich muss gestehen: es gefällt mir!

TV for human beings.

Mit diesem Slogan wird das Projekt geführt. Nach Angaben der CEO Jane Silber ist Canonical bereits in Kontakt mit Hardwareherstellern getreten, kann aber bisher keinen Vertrag vorweisen. Der Startschuss für den Start des Projektes ist gelegt, jetzt muss es nurnoch unter Leute gebracht werden.

Aber nun zum Betriebssystem auf dem Fernseher: Es handelt sich um ein angepasstes Unity, aus dessen Lense man alles steuern kann: Das aktuelle TV-Programm (via Satellit oder DVB-T), Youtube, Filme von Video-on-demand Anbietern, von Smartphones (shared-screen) usw.. Der Anspruch lautet: Alles was ein Fernseher braucht, in einem Fernseher. Dementsprechend gibt es auch einen Recorder, mit dem das TV-Programm aufgezeichnet und über EPG programmiert werden kann. Alles sieht sehr einheitlich aus, sehr übersichtlich und aufgeräumt. Hier greift das, was Canonical mit Unity erreichen wollte.

Angeblich werden bereits Ende des Jahres mit den ersten Geräten gerechnet. Allerdings wird mit den Hauptabsatzmärkten USA und China spekuliert, sodass wir Europäer zunächst warten müssen.

Kleines Update: Mittlerweile gibt es ein Video von TheVerge mit einem Demovideo, wie das ganze auf einem Fernseher mit einer Bluetooth-Fernbedienung funktioniert.
[youtube gT2btFsfj8Y]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *