App der Woche: Minitube

Minitube
Genre Online-Videoplayer
Preis kostenlos
Homepage http://flavio.tordini.org/minitube/

Vor mehr als drei Jahren habe ich die App Minitube zum ersten mal vorgestellt. Dieser native Youtube-Video-Player spielt Videos von der Plattform ab, ohne auf das proprietäre Flash-Format zurückzugreifen. Damals war Minitube noch in den Kinderschuhen, doch vor einigen Tagen erschien Version 2.0.

Die App

Nach dem Programmaufruf wird man aufgefordert, einen Suchbegriff einzugeben. Daraufhin wird eine Ergebnisliste mit den gefundenen Videos ausgegeben.

Minitube zeigt links neben dem Video weitere Vorschläge an

Minitube zeigt links neben dem Video weitere Vorschläge an

Sofort wird eine Ergebnisliste im linken Fensterbereich ausgegeben. Das aufgerufene Video wird im rechten Fensterbereich abgespielt. Die Oberfläche des Programms gibt es neben der Standardansicht (siehe Screenshot) noch eine Kompaktansicht (ein skalierbares Videofenster ohne die Ergebnisliste) und den Vollbildmodus.

Die Qualität der Videos lässt sich über den Button unten rechts analog zur Youtubeseite ändern. Dies geht allerdings nur vor dem Start des Videos, eine Änderung im laufenden Video funktionierte bei mir nicht.

Ein Downloadbutton für das Video ist an populärer Stelle angebracht. Werden mehrere Videos gleichzeitig heruntergeladen, wird ein übersichtlicher Downloadmanager freigegeben. Diese Funktion kann sich wirklich sehen lassen!

Alternativ zur Schlüsselworteingabe kann man sich seit dieser Version auch durch die üblichen Youtubekategorien bewegen.

Die Youtube-Kategorien werden als übersichtliche Kacheln dargestellt

Die Youtube-Kategorien werden als übersichtliche Kacheln dargestellt

Die Installation

Minitube kann man entweder selbst aus dem Quellcode kompilieren, oder man benutzt die PPA von Webupd8.org, einem bekannten Linuxblog.

Meine Meinung

Das Programm ist eine gute Alternative zur Youtubeseite. Gerade wenn man die Philosophie verfolgt, möglichst ohne den Browser auskommen zu müssen. Allerdings ist die Internetseite von Youtube weiterhin sehr übersichtlich. Für eingefleischte Youtuber ist Minitube keine Alternative, weil einige Funktionen entweder noch nicht implementiert wurden oder etwas ungewohnt umgesetzt sind. Mittlerweile kommt Youtube mit dem HTML 5 Projekt auch stetig voran, sodass man mittlerweile auch so ganz gut ohne Flash zurechtkommt.

Aber Minitube hat einen einfach zu bedienenden Video-Downloader dabei, der das Programm dennoch interessant macht. Dauerhaft werde ich es wahrscheinlich nicht benutzen, aber wer dies tut, muss sich meiner Meinung nach nicht verstecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *