DVB-T mit XBMC benutzen

Seit der Version 12 kann das Mediacenter XBMC auch DVB-T wiedergeben. Wie man das unter Ubuntu konfiguriert, wird hier erklärt.

Vorraussetzungen

Als erstes muss man sicher sein, dass der DVB-T-Stick von Ubuntu erkannt wird. Bei meinem, etwas älteren Win-TV Nova-T ist das überhaupt kein Problem. Ansonsten empfiehlt sich zur Fehlersuche das Ubuntuusers-Wiki
Außerdem muss das XBMC mindestens Version 12 haben. Davor ist das nur über Umwege möglich.

VDR installieren

Man muss neben VDR auch noch ein Programm zum Scannen der Kanäle installieren. Das macht man mit diesen Befehl:
sudo apt-get install vdr vdradmin-am vdr-plugin-streamdev-server w-scan
Alle Pakete sind in den Standard-Ubuntu-Quellen vorhanden

Konfiguration Server

Als erstes muss eine channels.conf Datei angelegt werden, in der die Informationen zu den Fernsehsendern gespeichert sind. Dies geht mit
sudo w_scan -c de > /var/lib/vdr/channels.conf
Dazu muss der TV-Stick und die Antenne an den Computer angeschlossen sein.
Sollte man die channels.conf nocheinmal manuell bearbeiten wollen, kann man das mit
gksu gedit /var/lib/vdr/channels.conf
machen.
Nun müssen noch einige Dateien angepasst werden.
Als erstes die /etc/default/vdr
gksu gedit /etc/default/vdr
Hier muss in Zeile 7 die 0 hinter Enabled auf 1 gesetzt werden. Hiermit wird das init-Skript angeschaltet.
Anschließend fehlt noch die /var/lib/vdradmin-am/vdradmind.conf
gksu gedit /var/lib/vdradmin-am/vdradmind.conf
Hier sollte man den Username in Zeile 16 und das Passwort in Zeile 12 ändern.
Als letztes fehlt noch die /etc/vdr/streamdevhosts.conf
Hier trägt man ein, welche Adressen auf den Server zugreifen dürfen. Für Lokale anwendungen reicht die 127.0.0.1, sollten auch noch andere IP-Adressen aus dem Heimnetzwerk zugreifen können, muss man diese hier eintragen.

Nun ist man fertig und kann den vdr-Server mit
sudo /etc/init.d/vdr start
und das Web-Interface mit
sudo /etc/init.d/vdradmin-am start
starten.
Weitere Einstellungen kann man im Webinterface tätigen, welches sich unter localhost:8001 befindet.

Einbinden in XBMC

In XBMC muss unter Einstellungen–>Add-Ons–>Deaktivierte-Add-Ons–>PVR Cliends das Add-On VDR-VNSI-Client aktiviert werden. In den Einstellungen muss nichts geändert werden, es sei denn, der VDR-Server befindet sich nicht auf dem gleichen Rechner, dann muss die IP angepasst werden.

Nach einem Neustart von XBMC kann im Menüpunkt Live-TV jetzt Fersehen gesehen werden. Ebenfalls werden Programmhinweise aus dem EPG angezeigt.

Gallerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *