Die Reichweite von alten Artikeln

Jonas und ich führen dieses Blog schon seit mehr als 5 Jahren. Bisher haben wir das bis auf einige kurze Flauten auch ganz gut durchgezogen und regelmäßig Artikel geschrieben. Die Popularität von den Artikeln ist dabei völlig unterschiedlich: Manche Artikel erscheinen als Evergreens und ziehen dauerhaft viele Leser zu sich, manche sind eher Eintagsfliegen und manche Artikel werden weitgehend überhaupt nicht beachtet.

Doch wie ich jetzt gesehen habe, sollte man auch die Macht der Eintagsfliegen nicht unterschätzen. Ich möchte dazu ein Beispiel geben. Im Jahre 2011 habe ich ein Tutorial veröffentlicht, wie man Stereogramme erstellt. Das sind Bilder, die auch als „magisches Auge“ bekannt geworden sind. Damals haben mich die Bilder fasziniert und ich fand ein Programm, mit dem man diese Bilder erstellen kann. Wie immer teilte ich diese Recherche mit der Öffentlichkeit und erstellte das besagte Tutorial, das auch im Planeten bei ubuntuusers erschien.

Heute, über 2,5 Jahre später, holt mich dieser schon beinahe vergessene Artikel wieder ein. Die Grafikredaktion des ZEITmagazins ist auf der Suche nach jemandem, der ihnen Stereogramme erstellen kann. Bei ihrer Suche stoßen sie auf meinen Artikel von 2011 und nehmen kurz darauf mit mir Kontakt auf.

2 Ausgaben später, in Ausgabe 23, erschienen am 28. Mai 2014, ist die Zusammenarbeit in zwei Stereogrammen vollendet. So hat ein über zwei Jahre alter Artikel seinem Autoren einen Kleinauftrag für ein Wochenmagazin ergeben. Und das obwohl dieser Artikel nur wenige Leser im Monat hat.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *