Microsoft droht EU-Strafe

Hi Leute

Nachdem der Benni sich in den letzten Artikeln sehr „Microsoft-fixiert“ gezeigt hat, muss ich auch mal einen Artikel über Microsoft schreiben^^

Und zwar nicht über die Beta, sondern über eine Nachricht, die nicht so positiv für Microsoft ist.

Und zwar hat die EU-Kommision ein Missbrauchsverfahren gegen Microsoft eingeleitet. Demnach könnte Microsoft mal wieder zu einer hohen Geldstrafe verurteilt werden. Diesmal geht es aber nicht um den Windows-Media-Player, sondern um den Internet Explorer. Der Browserhersteller Opera hat sich bei der EU-Wettbewerbskommision darüber beschwert, dass Microsoft durch die Bündelung vom IE und Windows seine Marktmacht ausnutzt und so den freien Browsermarkt behindert.

Mal sehen, was dabei herrauskommt^^

Vielleicht muss dann das Windows ohne den Internet-Explorer ausgeliefert werden, aber wie soll man dann an einen anderen Browser kommen?

Und wenn das so ist, schafft es Microsoft dann überhaupt den Internet-Explorer zu deinstallieren, oder ist der schon zu sehr mit dem System verbunden?

Und warum beschränkt sich das nur auf Microsoft, Apple liefert schließlich auch sein OS X mit dem Safari aus, oder Linux mit Konqueror/Firefox

Und warum nur Browser? Man sollte sich seine Desktopumgebung auch frei wählen können 😉

Wie man sieht, Fragen über Fragen, und das eigentliche Übel, dass neue PCs fast nur mit Windows, und seltenst komplett ohne Betriebssystem ausgeliefert werden, wird wieder übersehen.

So, das wars von mir

Gruß Joe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *