Windows 7 in der Virtualbox (Teil 2)

Hallo zusammen!

Der Download ist endlich beendet, jetzt geht es ans eingemachte. Die 2,41 GB große Imagedatei liegt auf dem Desktop zur Installation bereit. Also wird sie zuerst einmal in die VirtualBox geladen und eingestellt. Nun noch auf „Starten“ und sofort geht es los:

Nach wenigen Sekunden erscheint der bekannte Windows Bootscreen, bei dem der Ladebalken recht zügig die gesamte Bildschirmbreite erreicht.

Installation von Windows 7

Jedoch dauert es im Anschluss über eine Minute, bis überhaupt irgendenetwas zu sehen ist, der Bootscreen verwandelt sich einfach in Leere und wird so schnell auch nicht mehr gefüllt.

Dann jedoch erscheint das Hintergrundbild und im Vordergrund wird man aufgefordert, die gewünschte Sprache und das gewünschte Layout einzustellen (Voreinstellung: alles auf deutsch).

Installation von Windows 7

Mit Klick auf „weiter“ war schon die Aufforderung zum Installieren da, der ich auch gleich nachkam:

Installation von Windows 7

Doch schon jetzt, nach gerade mal 3 Minuten, kommt die erste Fehlermeldung des Systems:

Installation von Windows 7

Nach deren Bestätigung folgte wieder die Aufforderung des Installierens. Diesmal sah ich mir jedoch das „Wissenswerte[s] vor der Windowsinstallation“ an, welches ich aber schon nach Lesen der Überschrift wieder schloss Laughing.

Installation von Windows 7

Nun probierte ich es über die „Computerreperaturoptionen“, vielleicht ist ja mein Computer kaputt.

Installation von Windows 7

Also „reparierte“ ich meinen „Systemstart“, da jedoch der Balken unaufhörlich alternierte und kein Ende in Sicht war, versuchte ich die „Reparatur“ zu beenden, was mit der nächsten „Befehls“meldung endete:

Installation von Windows 7

Nun, also lies ich ihm die 2 Minuten der „Selbstreperatur“ und wartete auf eine Fehlermeldung, die dann prompt kam:

Soweit, so gut, ich bin noch genau am Anfang, habe noch nichts erreicht. Fürs erste reicht das, ich wende mich morgen (oder später) dem Projekt erneut zu.

Freut euch auf weitere Berichte,

Gruß Benni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *