Typokorrektur bei last.fm

Hallo zusammen!

Die von uns schon oft erwähnte Web 2.0 Page über Musik und Hörstatistik last.fm hat eine neue, wie ich finde sehr nützliche Funktion erhalten.

Gehörte Musik, die offensichtlich falsch beschrieben wurde, wird nun automatisch korrigiert. Diese Funktion, die auf den ersten Blick keine „sinnvolle“ Funktion zu sein scheint und für den Benutzer auf deaktivierbar ist, ist in Wirklichkeit ein lang erwarteter Service des Unternehmens aus London. Die Problematik, die dadurch gelöst wird, beschränkt sich ja nicht nur auf Tippfehler in den ID3-Tags, sonder bahebt ein noch viel schwerwiegenderes Problem der Audioscrobbler:

Jetzt werden endlich Künstler, bei denen es verschiedene Schreibweisen gibt und keine bisher eindeutig war, zusammengefasst und so eindeutiger gescrobbelt. Diese Problematik, die bspw. bei der US-Band Angels & Airwaves auftritt (alternative Schreibweise: Angels and Airwaves), ist endlich gelöst, das sich in diesem Beispiel beides zur ersteren Schreibweise vereint. Bei diesem „Schönheitsfehler“ wäre das ganze ja nicht so tragisch, da nur Fehler in der persönlichen Statistik bzw. bei der Künstlerseite auftreten. Schwerwiegender war es bei Künstlern wie KIZ und K.I.Z., die in ihrer Musik kaum unterschiedlicher sein könnten, jetzt aber endlich offiziell beim Scrobbeln getrennt werden.

Fazit: eine nützliche Funktion, die sich last.fm hier geholt hat. Prima!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *