ripperX

Heute will ich euch mal ein Programm vorstellen, was vielleicht nicht ganz so viele von euch kennen, durchaus aber ganz praktisch ist. Es geht um RipperX. RipperX ist wie der Name schon sagt, ein grafisches Programm zum rippen von Audio-CDs.

Installation

Die Installation von RipperX ist relativ einfach, da es in den Quellen ist. Es reicht also ein einfaches

um das Programm zu installieren.
Um es aber richtig nutzen zu können, sollte man noch einen MP3-Encoder (lame) und einen Ogg-Vorbis-Encoder (vorbis-tools) installiert haben, um die Lieder auch von .wav in .mp3 oder .ogg umwandeln zu können.

Benutzung

Die Benutzung ist eigentlich relativ einfach
Man startet RipperX entweder über ripperX oder über das Startmenü aus.
Unter config kann man einstellen, wie man die Titel benannt haben will, und ob man sie in ein anderes Format umwandeln will, und wenn ja mit welcher Bitrate dies geschehen soll. Dann gibt es noch einige weitere kleinere Einstellungen wie, wo die Titel gespeichert werden sollen, und welcher Datenbankserver für die CDs benutzt werden sollte. Hier kann man die Standardwerte ruhig stehen lassen.

ripperX

ripperX

Nun legt man eine Audio-CD ein und drückt auf Scan. Dann muss man auswählen, welche Titel man gerippt haben will. Diese kann man dann manuell benennen oder es automatisch machen lassen, in dem man auf CDDB drückt. Dann sucht er automatisch nach den Titeln in der vorher eingestellten Datenbank. Hierzu muss man sagen, dass dies meistens zum Erfolg führt und auch selbst ewig alte Bravo-Hits-CDs erkannt werden.
Nun drückt man auf Go und die Lieder werden von der CD kopiert. Die Dauer hängt jetzt nun davon ab, ob man sie noch als MP3 macht, und dann natürlich von der eingesetzen Hardware.

Fazit

RipperX ist ein ganz nettes Programm um mal eben schnell Audio-CDs in MP3s umzuwandeln. Durch die Anbindung an eine CD-Datenbank muss man sich nichteinmal darum bemühen, die Titel zu benennen. Und wenn man ein bisschen tiefer in das Konfigurationsmenü einsteigt, kann man dort auch alles mögliche einstellen, was das Herz begehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *