Game Over nach Update

Soetwas ist mir bisher auch noch nicht passiert:

Ich gab in mein Terminal den eigentlich harmlosen Befehl

ein und plötzlich war alles anders: Es wurden unzählige Pakete entfernt, dementsprechend verschwanden einige Starter, die ich ins obere Panel gelegt hatte.  Die Reaktionszeit meines Laptops nahm beträchtlich ab. Ich sah mir nachträglich die Ausgabe des Befehls an und sah neben der endlos scheinenden Liste an entfernten Programmen auch, dass

durchgeführt wurde. Fataler weise sicherte ich nur die Liste der deinstallierten Programme, nicht aber die gesamte Ausgabe. So zwang ich meinen Laptop, neuzustarten (ich erkannte die Zeichen nicht und klickte folgliche mehrfach auf den Button oben rechts im Panel, um den PC zu zwingen). Doch kurz darauf bereute ich diesen Schritt:

Nach dem Neustart waren aus GRUB 2 alle Einträge, die meine Linuxinstallationen betrafen, verschwunden. Restlos alle, auch die verschiedenen Kernel, die noch installiert und funktionstüchtig auf meiner Platte lagen. Nur die Windows Vista Installation, bisher unbenutzt, war noch eingetragen.

In meiner Not versuchte ich über eine Jaunty-Live-CD mein GRUB 2 wiederherzustellen, was aber leider nicht gelang. Und zwar nicht im Geringsten. Nebenbei stellte ich fest, dass alle meine Kernelimages verschwunden sind. Komplett weg! Über das Live-System habe ich dann versucht, die Kerne wieder nachzuinstallieren, aber auch das wollte einfach nicht gelingen.
Ich habe wirklich keinen blassen Schimmer, was hier passiert ist.

Folglich bleibt mir nurnoch eine Möglichkeit: Daten sichern und Karmic neu installieren. Schade, das hätte nicht sein müssen. Diesen Schritt werde ich aber durchführen müssen, denn ich brauche den PC und kann nicht ewig über das Live-System leben.

(Hier der Eintrag im Forum)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *