Die Olympischen Winterspiele, live in Linux II

Erst vorgestern habe ich eine Anleitung verbreitet, wie man mit Hilfe von Prism, einem Produkt aus Mozillas Werkstatt, die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver live verfolgen kann. Dabei wird auf das Streaming der öffentlich rechtlichen Sender ARD und ZDF zurückgegriffen. Der Nachteil der beschriebenen Methode ist ganz klar: beide Mediatheken setzten hauptsächlich auf Flash um das Videomaterial zu streamen, und das verursacht bei uns Linuxbenutzern eine enorme CPU Last, was das verfolgen der Wettkämpfe nicht gerade spaßig macht, immerhin übertönt die PC-Lüftung beinahe das Geräusch der Athleten 😉

Doch zum Glück setzen ARD und ZDF nicht rein auf dieses proprietäre Format, nein, noch auf ein zweites (und drittes) proprietäres Format steht zur Verfügung: der Windows Media Video Stream.

Mit dem quelloffenen Programm VLC (VideoLan Client) kann man diese Streams abrufen, ganz ohne die CPU zur Weißglut zu bringen (im wahrsten Sinne des Wortes). Die eigentliche Herausforderung bei der Sache ist eigentlich nur das Herausfinden der Streams. Die ARD gibt diesen ganz freundlich unter dem Flashvideo an, beim ZDF muss man erst in den HTML-Modus wechseln, um ihn zu finden.

Man kann diese Streams ganz einfach über die Befehle vlc STREAM öffnen. Doch da auch das auf Dauer (es gibt ja Leute, die täglich Sport sehen möchten ;)) ein bisschen viel Aufwand ist, sollten wir uns für das ZDF und die ARD jeweils einen Starteintrag im Startmenü anlegen.

Ich beschreibe nun einmal gleich zwei Möglichkeiten, das zu tun. Beide Methoden vereint, dass man das Logo der Winterspiele benötigt, um den Startmenüeintrag damit zu schmücken:

Methode 1:

Diese ist schon aus der letzten Anleitung bekannt und sorgt dafür, dass jeder Benutzer diesen Eintrag im Startmenü erhält. Man erstellt eine Datei im Ordner /usr/share/applications/ und füllt sie mit folgendem Inhalt:

[Desktop Entry]
Name=Olympische Winterspiele ZDF
Terminal=false
X-MultipleArgs=false
Type=Application
Comment=Olympische Winterspiele live mit VLC
Exec="vlc" "--qt-display-mode=2" "http://wstreaming.zdf.de/encoder/livestream4_vh.asx"
Categories=AudioVideo;
Icon=/usr/share/pixmaps/olympia.svg

Für das Streaming mit der ARD benötigt man diese URL (bitte kopieren).
Der im Eintrag ersichtliches Schalter sorgt dafür, dass VLC ohne jegliche Bedienelemente gestartet wird, da diese für das Streaming unnötig sind. Um sie nachträglich einzublenden, muss man mit der rechten Maustaste auf das Video klicken, Ansicht, und dann den Haken vor „minimale Ansicht“ entfernen.

Olympische Winterspiele live via VLC

Methode 2:

Diese zweite Methode bindet lokal für den Benutzer einen Eintrag im Startmenü ein. Rechtsklick auf Anwendungen, Menüs bearbeiten. Im nun erscheinenden Menübearbeitungsfenster links auf Unterhaltungsmedien (1), rechts auf Neuer Eintrag (2). Im Feld Name gibt man einen treffenden Namen, etwa „Olympische Winterspiele ZDF“, im Kommentarfeld z.B. „Olympische Winterspiele live mit VLC“ und im Feld für den Befehl gibt man

Anwendungseditor

ein, um VLC im minimalen Ansichtsmodus zu starten. Das Logo der Olympischen Spiele fügt man für diesen Starter ein, indem man auf das Standardlogo (3) klickt und oben in der Leiste /usr/share/pixmaps/olympia.svg eingibt.
Für die ARD gilt natürlich entsprechendes, hier lautet die URL zum Stream (bitte kopieren)

Was zu beachten ist

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass sich die URL der jeweiligen Sender ändern können! Da der Traffic aufgrund der hohen Nachfrage sehr hoch ist, werden die Sender auch mehrere Mirror benutzen, weswegen sich die URL ändern kann. Außerdem werden die sportlichen Wettkämpfe nicht immer auf dem Hauptsender übertragen, sondern oft auf die digitalen Ableger (z.B. ZDF theaterkanal oder EinsFestival) ausgelagert. Sollte also eine Meldung wie „Zurzeit kein Livestreaming“ erscheinen, vielleicht sogar eine Fehlermeldung, solltet ihr nach den aktuellen Stream sehen. Diese sind, wie oben schon angedeutet, auf den Internetseiten http://olympia.ard.de bzw. http://olympia.zdf.de sowie in ihren Mediatheken zu finden.
Außerdem sollte man nicht vergessen, die Einträge wieder aus dem Startmenü zu löschen, wenn die Spiele vorbei sind 😉
Für unsere deutschsprachigen Freunde aus Österreich und der Schweiz muss ich leider noch hinzufügen, dass ihr von ARD und ZDF gar nichts zu sehen bekommt. Diese Streamingservices sind offiziell nur für Deutschland vorgesehen, wie es in der Praxis aussieht, weiß ich leider nicht (vielleicht kann ein Betreffender ja einen Kommentar hinterlassen). Mir ist allerdings zu Ohren gekommen, dass SF1 ebenfalls ein Streamingangebot für die Olympischen Spiele anbietet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *