Die Olympischen Winterspiele, live in Linux

Gestern Nacht haben die Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver begonnen. Zahlreiche Fernsehsender übertragen die Wettkämpfe im Fernsehen, oft live, aber auch in der Zusammenfassung. In Deutschland haben sich die öffentlich rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF die Rechte gekrallt und zwar nicht nur für die Ausstrahlung im Fernsehen, sondern auch über das Internet.

Das ZDF und die ARD bieten in ihren Mediatheken z.B. die Möglichkeit, die Wettkämpfe online in Bild und Ton zu verfolgen. Nun kommt es ja oft vor, dass zwar ein Internetanschluss, jedoch kein Fernseher zur Verfügung steht. Um dem Olympiafan trotzdem die Möglichkeit zu geben, die Spiele zu verfolgen, gibt es eine saubere Lösung: Prism aus den Mozilla Labs.

Wie schon in meinen Ubiquity Artikel erwähnt, gibt es in den Mozilla Labs einige tolle und praxisnahe Projekte. Dazu gehört auch zweifelsfrei Prism, ein Programm, dass einen Browser ohne den störenden „Schnickschnack“ öffnet. Das kann man z.B. nutzen, um Googles Clouddienste wie die Textverarbeitung ohne einen richtigen Browser in der Arbeitsumgebung zu betreiben, aber auch um die Olympischen Winterspiele zu verfolgen. Folgende Schritte sind dazu notwendig:

Das Programm einrichten

Zunächst braucht man natürlich Prism, das Programm, ohne dass es nicht geht. Mit einem

holt man es sich geschickt auf die Festplatte. Danach öffnet man es über AnwendungenInternetPrism und gibt in die folgenden Felder folgenden Text ein (Screenshot beachten):
Links zum kopieren: URL für ZDF; URL für ARD; URL für ARD HD

Einstellungen für Prism

Es legt sich nun ein Icon auf dem Desktop an, den man mit Doppelklick dazu bringt, direkt in die preisgekrönte Mediathek des ZDF oder die der ARD zu springen. Wenn gerade eine Liveübertragung läuft, kann man diese dort ansehen (wenn die nötigen Plugins installiert sind). Da Prism auf Firefox‘ Bibliotheken aufbaut, läuft es immer dann, wenn es unter Firefox läuft.

Olympische Winterspiele mit Prism sehen

Startmenüeintrag erstellen

Eintrag im Startmenü

Um das ganze noch geschickt in das Startmenü aufzunehmen, sind folgende Schritte notwendig:
Zuerst muss sollte man ein schönes Icon bereistellen, dass im Startmenü erscheinen soll. Für das offizielle Logo der Winterspiele ist dafür folgender Befehl zuständig.

Anschließend noch die Verknüpfung mit den notwendigen Informationen anlegen.

und füllt sie mit folgendem Inhalt:

[Desktop Entry]
Name=Olympische Winterspiele
Terminal=false
X-MultipleArgs=false
Type=Application
Comment=Olympische Winterspiele live im Internet
Exec="prism" -override ".webapps/olympische.winterspiele@prism.app/override.ini" -webapp olympische.winterspiele@prism.app
Categories=AudioVideo;
Icon=/usr/share/pixmaps/olympia.svg

Einen negativen Aspekt hat das jedoch, auch wenn es unvermeidbar ist: die CPU-Last wird aufgrund des unfreien Flash-Plugins enorm ansteigen. Das macht sich evtl. über laute Lüftergeräusche bemerkbar. Die spektakulären Kameraperspektiven und -führungen, spannenden Wettkämpfe und Berichte machen diesen Wermutstropfen aber hinfällig. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *