Personas Zukunft

Mein Lieblingsaddon zur Zeit für Firefox ist definitiv Personas, was man an mehreren Artikeln hier im Blog auch schon gemerkt haben könnte. Mittlerweile hat sich das ehemals experimentelle Projekt zu einem großen Etwas entwickelt, was ich sehr begrüße. Denn Schritt für Schritt gewinnt Personas an Wichtigkeit und Priorität für Mozilla, was man an der nativen Integration in Firefox 3.6 erkennt. Es ist aus dem Status eines Experiments aus Mozilla Labs heraus gewachsen und geniest nun volle Aufmerksamkeit.

Dieses Vertrauen in Personas wird von Mozilla jetzt noch auf einem weiteren Weg gezeigt, wie ich heute lesen durfte. Personas wird demnächst von der provisorischen Seite getpersonas.com auf die Seite addons.mozilla.org umziehen. Das bedeutet, dass die Entwicklung der Projekts jetzt die volle Aufmerksamkeit des Addonteams von Mozilla erhält, was die Wichtigkeit für die Firma unterstreicht.

Dieser Umzug bringt einige Vorteile mit sich: Neben der Benutzerverwaltung gibt es auch ein Bewertungssystem, Profile der Designer, Statistiken über die Benutzung von Personas, Schlagwortverwaltung, über 30 Sprachen werden unterstützt und so weiter. Außerdem wird das Addon „Personas“ in „Personas Plus“ umgetauft, damit man erkennt, dass es sich um das normale Personas handelt, das um weitere Features erweitert wurde. Es ist somit auch für Firefox 3.6+ interessant.

Ich finde des klasse, dass es Personas immer weiter schafft, bei Mozilla „Karriere“ zu machen. Durch die Konkurrent von Google Chrome bzw. von Chromium selbst, bleibt Mozilla aber auch erstmal nichts anderes übrig, Wert auf diese Art von Themeverwaltung zu setzen. Denn Chromium konnte die schnellen Aussehensänderungen ohne Neustart quasi von Anfang an, was die Messlatte an dieses Feature schnell weit nach oben hing. Eine Weiterentwicklung ist demnach auch dringend nötig, damit Mozilla am Ball bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *