Statistik über Buttonklicks

Mozilla möchte mit Firefox natürlich weiterhin so erfolgreich bleiben und den Vorsprung gegenüber anderen Browsern weiter ausbauen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss das Internetzugriffsprogramm natürlich weiter verbessert werden, sowohl in der Technik als auch in der Benutzerfreundlichkeit. Die Technik erlernen die Entwickler von anderen Experten, die Nutzungsgewohnheiten der Benutzer müssen jedoch erforscht werden.

Um letzteres zu tun, wurde im Februar ein Test durchgeführt. Mit den Ergebnissen des Testpilotenteams erhofft sich Mozilla herauszufinden, wie bestimmte Button im Fenster besser platziert werden können.

Etliche tausende Benutzer waren an diesem Test beteiligt, so dass die Entwickler Blake Cutler und Christoper Jung genügend Arbeit hatten, die Testergebnisse auszuwerten. In den Dateien erhofften sie sich, Anworten auf die folgenden drei Fragen zu finden:

  • Welcher Menüeintrag wird am häufigsten verwendet?
  • Welcher Menüeintrag wird am seltensten verwendet?
  • Wie viel Zeit verbringen Benutzer damit, bestimmte Funktionen in den Menüs zu suchen?

Die Auswertung der Daten ist nun abgeschlossen und das Team hat die Ergebnisse veröffentlicht. Dabei kam heraus: Der „Tab schließen“ Menüeintrag ist der am häufigsten verwendete im Browser. Nach ihm kommen „neuer Tab“, „zurück“ sowie die Lesezeichen. Schlusslicht ist die Funktion „Character Encoding/UTF-16“.

Ebenfalls nicht ganz uninteressant finde ich die Analyse, wenn man die Tastenkürzel aus der Statistik herausnimmt. Dadurch gibt es nämlich einige Verschiebungen in der Top 10 der am häufigsten verwendeten Funktionen. Dadurch wird der Spitzenreiter beispielsweise auf Platz 10 verweisen, während die Lesezeichen und „kopieren“ auf die höchsten Plätze springen.

Ein drittes Diagramm veranschaulicht die Benutzung der Funktionen, wenn man diese in Gruppen teilt. In mehreren Tortendiagrammen werden die Bearbeitungsfunktionen, Lesezeichenfunktionen usw. in einzelne Teilbereiche aufgeschlüsselt.

Wem diese Aufbereitung der Ergebnisse nicht gefällt, dem steht es frei sich selbst ein Bild zu machen. Mozilla stellt die Rohdaten genau aus diesem Grund frei zum Download bereit und gibt zusätzlich eine Anleitung, wie man diese Daten auswerten kann.

Ich persönlich erkenne mich in der Statistik ehrlich gesagt nur bedingt wieder. Zwar sind die aufgelisteten Funktionen auch meine persönliche Top 10 (rein vom Gefühl her), allerdings stimmt die Reihenfolge bei der nach Mausklicks sortierten Tabelle nicht mehr mit mir überein. Momentan schließe ich die Tabs hauptsächlich mit einem Mausradklick auf den Tab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *