Ubuntu One Music Store FAQ

Wie der Entwickler Stuart Langridge gestern großmundig auf seiner Minihomepage verkündete, ist der Ubuntu One Music Store nun für Betatester geöffnet. Einen Monat vor Veröffentlichung der neuen Ubuntuversion werden die Betatester mit diesem Schmankerl belohnt. Über Sinn und Unsinn dieses Projektes möchte ich mit diesem Artikel gar nichts sagen, ich nahm mir lediglich die Freiheit, die aktualisierte Fragensammlung von ubuntu.com ins deutsche zu übersetzen.

FAQ für Tester

Frage: Wo soll man Fehler melden?
Fehler sollten grundsätzlich gemeldet werden. Damit das Team die besten Informationen erhält, sollte man folgende Zeile in das Terminal eingeben:

F: Wie bekomme ich den Store zum laufen? Es scheint nicht zu funktionieren.
Stelle sicher, dass die Ubuntu One Software richtig verbunden ist. Klicke im Panel auf deinen Namen und wähle Ubuntu One …. Danach auf Geräte und Verbinden. In der Betaphase muss die Verbindung zu Ubuntu One vor der Benutzung des Stores bestehen. Mit dem Befehl

kann man die Verbindung über das Terminal herstellen, mit dem Befehl

kann man den Verbindungsstatus überprüfen.

Allgemeine Fragen:

Hierzu bitte die auch ausführlicheren Antworten von Christoph beachten.

F: Kann man den Account von 7digital und Ubuntu One verbinden?

Obwohl eine Partnerschaft besteht, kann man bestehende Konten von 7digital nicht auf Ubuntu One übertragen.
F: Wie sieht der Music Store genau aus?

Die Lieder aus dem Ubuntu One Music Store sind mit mindestens 256kb/s verfügbar, teilweise sogar höher. Es wird das MP3 Format ohne DRM verwendet (und auch kein Wasserzeichen wird eingebunden), folglich können die Lieder

  • beliebig oft auf CD gebrannt
  • mit beliebiger Musikabspielsoftware wiedergegeben werden, sofern diese MP3 unterstützt
  • mit jedem MP3-fähigen Endgerät synchronisiert werden

Vereinzelt können noch WMA-Dateien im Store auftauchen, die aber frühstmöglich aus dem Verkehr gezogen werden sollen. Es wird empfohlen, diese nicht zu kaufen, das es meistens eine MP3-Datei als Alternative gibt.
F: Systemvorraussetzungen?

Ubuntu 10.04 auf dem PC, eine funktionierende Soundkarte, Rhythmbox und eine Internetverbindung
F: Welche Regionen außerhalb der EU, dem vereinten Königreich und der USA werden für den Store freigegeben?

Nach der Veröffentlichung von Ubuntu 10.04 wird die Benutzung des Ubuntu One Music Stores analysiert und danach entschieden, welche Länder als nächstes freigegeben werden. Wer an der Expansion interessiert ist, sollte dem Ubuntu One Blog folgen.
F: Ubuntu kann in der Standardkonfiguration keine MP3 abspielen. Wie kann ich gekaufte Songs dennoch hören?

Canonical gibt sich Mühe, die Benutzung so einfach wie möglich zu machen. Darum wirst du bei einem Besuch des Stores automatisch informiert, falls du die notwendigen Codecs nicht installiert hast. Sollte dies nicht der Fall sein, wird automatisch das Fluendo MP3-Plugin für GStreamer installiert, welches weltweit Lizenzkostenfrei bezogen werden kann. Dazu ist eine Internetverbindung notwendig.

Quelle: https://wiki.ubuntu.com/UbuntuOne/MusicStore
Mit freundlicher Genehmigung von Matt Griffin
Weitere Infos: http://www.golem.de/1003/74036.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">