DockbarX

Auf der Suche nach einer Weise, wie ich meine geöffneten Fenster anzeigen lassen kann, allerdings ohne die Fensterleiste im Gnome-Panel oder Docks wie AWN oder Cairo-Dock bin ich über DockbarX gestolpert.

DockbarX ist eine Taskbar die geöffnete Fenster gleichen Typs gruppiert und sich in das Gnome-Panel einfügt. Sie sieht so ein bisschen aus wie das neue Panel von Windows 7.

DockbarX mit Firefox

DockbarX mit Firefox

Die Installation ist Dank eines PPA relativ einfach.

Als erstes müssen ein paar Abhängigkeiten erfüllt werden

Danach muss man das PPA den Quellen hinzufügen

Und jetzt noch ganz normal das Paket installieren

Extra Themes gibts im Paket dockbarx-themes-extra.

Danach fügt man einfach einem Gnome-Panel seiner Wahl einfach das Applet DockbarX hinzu.

DockbarX mit Evolution

DockbarX mit Evolution

Mit einem Rechtsklick und dann auf Eigenschaften kommt man in das Einstellungsmenü in dem man unter Anderem die Themes wechseln kann, die Farben einstellen und vor Allem Tastenkombinationen einstellen.
Wenn man ein Programm geöffnet hat, kann man mit einem Rechtsklick auf das Icon und dann auf Anwendung anheften dieses Icon zu einem Starter machen. Genauso kann man mit einem Klick auf Anwendung lösen den Starter wieder entfernen.

Eine Funktion die man noch zu DockbarX hinzufügen kann ist, dass es sich bei einigen Programmen die zuletzt benutzten Dateien merkt, z.B. bei Gedit.
Dafür wird das neue Programm Zeitgeist genutzt, was Bestandteil von Gnome 3 sein wird.

Mit diesen Befehlen installiert man Zeitgeist:

DockbarX

DockbarX

Viel Spaß mit diesem kleinen Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *