Extensions im Terminal umbenennen

Manchmal steht man vor scheinbaren Banalitäten und weiß nicht, wie man weiter kommt. Mir ging es gerade eben so: Ich wollte einige Bilder in ein Onlinealbum hochladen. Die Dateinamen waren noch von der Digitalkamera vorgenommen, weswegen die Dateiendung jeweils *.JPG lautete. Leider konnte das soziale Netzwerk mit dieser Art von Extension nichts anfangen, gefordert waren kleine Buchstaben (also *.jpg).

Nun ja, um das Problem zu lösen öffnete ich ein Terminal um mit mv alle Dateien mit einem Rutsch in *.jpg umzubennen, doch leider sties der simple Befehl mv *.JPG *.jpg auf den Fehler: angegebenes Ziel „./*.jpg“ ist kein Verzeichnis (weil)

mv kann mit dieser Art der Umbenennung also nicht umgehen. Der vollständige Befehl zur Umbenennung der Dateiendungen muss eine Schleife sein und lautet korrekt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *