Youtube Videos speichern – quick and dirty

Egal ob Youtube, Dailymotion, MyVideo, Metacafe, Sevenload oder sonst eine Videoseite, diese Methode funktioniert so gut wie auf jeder Videoseite im Internet. Man braucht kein Addon im Browser, das unnütz Ressourcen verbraucht, man muss auch kein weiteres Programm installieren. Man muss nichtmal die Konsole starten, oder sonst irgend ein besonderes Programm. Alles was man für diese wirklich einfache Methode braucht ist ein Linuxsystem, einen Browser und Nautilus.

Was muss ich tun?

Alles was man machen muss ist: das Video im Browser ansehen. Schon währenddessen wird das Video auf dem System temporär zwischengespeichert. Wenn der Ladebalken des Players den vollen Ladestatus anzeigt, ist es bereits geschafft: das Video wurde gespeichert. Blöd ist nur, dass es gleich wieder gelöscht wird, wenn man das Browserfenster schließt. Darum schnell nachsehen und das Video aus dem temporären Ordner z.B. in den Homeordner schieben. Das Video befindet sich nämlich im Ordner /tmp
Einfach mal nachsehen :)

Ich hätte aber gerne nur den Ton aus dem Video

Das ist auch kein Problem mehr, allerdings braucht man nun doch ein Terminal. Dieses öffnet man und gibt folgende Befehle ein (evtl. muss man die beiden Programme noch nachinstallieren: sudo apt-get install ffmpeg lame )

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">