App der Woche: gmusicbrowser

Gmusicbrowser
Genre Musikverwaltung
Preis kostenlos
Homepage http://gmusicbrowser.org/

In der heutigen App der Woche geht es um die Verwaltung von großen Musikdatenbanken. Gmusicbrowser wurde entwickelt, um Musiksammlungen von über 10.000 Songs zu verwalten, Tags zu ändern, Cover zu wählen und so weiter.

Installation

Das Programm ist in den Paketquellen vorhanden und kann somit direkt aus dem Software-Center heraus installiert werden.

Benutzung

Als erstes müssen die Musiktitel importiert werden. Das geht über das Einstellungs-Fenster, das man mit Klick auf das Zahnrad erhält. Die Musik wird dann importiert und im Fenster dargestellt. Die weitere Benutzung ist eigentlich intuitiv, mit Rechtsklick auf das Cover kann man über verschiedene Suchdienste Cover für die Musik suchen (siehe Screenshot).

Das meiste wird über das Kontextmenü geregelt. Hier kann man nach unterschiedlichen Kriterien sortieren, suchen und auswählen. Wenn man mehrere Titel markiert, kann man über den Kontextmenüeintrag „Liedeigentschaften“ die Gemeinsamkeiten der Songs einstellen (z.B. Interpret), gleichzeitig aber auch die Unterschiede (z.B. Liedtitel). Ein sehr hübsches und übersichtliches Programm zum händischen Ändern von ID3-Tags und Dateinamen.

Es gibt eine Menge Plugins um das Programm zu erweitern. Außerdem fügt sich Gmusicbrowser genauso in das MeMenue von Ubuntu ein, wodurch die Wiedergabe gesteuert werden kann, ohne dass das Programm im Vordergrund steht.

Wer die Musik automatisiert taggen und umbenennen möchte, sollte allerdings MusicBrainz Picard nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *