App der Woche: ZANavi

ZANavi für Android
Genre Navigation
Preis kostenlos
Homepage ZANavi.cc

ZANavi ist eine Navigationsapp. Gegenüber Google Maps – der standardmäßig installierten Navigation auf Android-Handys – bietet es zwei entscheidende Vorteile:

1. Für die Navigation ist keine mobile Internetverbindung notwendig

2. Es wird Kartenmaterial von openstreetmap.org verwendet

Der erste Vorteil ist gerade für die Leute interessant, die keine Internetflatrate für ihr Smartphone haben. Wenn einmal das Kartenmaterial heruntergeladen wurde (Deutschland „wiegt“ etwa 780 MB), ist während der Navigation keine Internetverbindung mehr notwendig. Auch die Navigation im Ausland wird hiermit deutlich günstiger, da keine Roaming-Gebühren anfallen. Möglich wird das durch Kartensätze von Openstreetmap, die länderweise oder im Paket heruntergeladen werden können.

Die Karten sind sehr detailliert und aktuell (der Stand des Materials kann abgefragt werden). Außer den Straßen werden einige POI (Points of Interest) angezeigt, beispielsweise Tankstellen und Geldautomaten. Diese können aber nicht explitit gesucht werden. Allgemein gibt es keine LBS (location based services).

Zur Adresseingabe werden zwei Möglichkeiten angeboten: offline und online. Die Onlinesuche – auf Google basierend – funktioniert sehr gut, selbst die Eingabe von Stichworten liefert richtige Adressen. Dagegen ist die Offlinesuche nicht besonders empfehlenswert: Die Suche ist sehr kleinlich was Tippfehler betrifft und die Eingabe von Hausnummern wird nicht berücksichtigt. Zumindest für die erstmalige Adresseingabe ist eine Internetverbindung sinnvoll (danach ist die Adresse auch offline zugänglich).

Negativer Beigeschmack

Die Software ist nicht perfekt, das möchte ich gleich dazu sagen. Die vielen Features die sie bietet (z.B. die Anzahl der Ampeln in die Routenberechnung einbeziehen) haben schon ihren Reiz, führen hin und wieder ab zu abstrusen Abkürzungen. Auch die Sprachausgabe funktioniert bei mir nicht [Anm: Es wird der interne Sprachengine verwendet und offenbar hat niemand außer mir dieses Problem…]. Die Offlinesuche lässt ebenfalls zu Wünschen übrig, da sie „nur“ zur Zielstraße, aber nicht zur Hausnummer führt.

Ebenfalls zu kritisieren habe ich die Schriftgröße. Mein Smartphone hat mit 4,6″ ein sehr großes Display, auf dem die Schriften in der App sehr klein wirken. Auf einem Handy mit geringerer Auflösung mag das vielleicht gehen, aber die filigrane Schrift macht das Erkennen der Angaben auf dem Display während der Fahrt zu einer Herausforderung (siehe Screenshot). Hier wäre eine Anpassung an die Displaygröße wünschenswert.

Navigationsansicht von ZANavi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *