Ein eigenes Persona erstellen

Spätestens seit Firefox 3.6 sind Personas in aller Munde. Mozilla setzt dieses Verfahren ein, um Skins für das Browserfenster zu ändern. Mozilla wirbt regelrecht für Personas, weil darüber die Skins ohne Neustart des Browsers gewechselt werden können.

Doch das ist noch nicht alles! Man kann sogar relativ unkompliziert eigene Persona erstellen. Und ich zeige nun, wie:

Bilder vorbereiten

Mit dem freien Bildbearbeitungsprogramm GIMP kann man sehr einfach solche Bilder erstellen. Öffnet GIMP, klickt auf DateiNeu… und erstellt ein neues Bild der Größe 3000×200 Pixel für die Kopfgrafik, 3000×100 Pixel für die Fußgrafik. Diese Grafiken könnt ihr nun mit eurem Design füllen. Das sollte der Schwerpunkt dieser Arbeit sein, denn der Rest geht wie von alleine. Auf folgende Dinge solltet ihr aber beim designen unbedingt achten:

  • Die Bildgröße sollte stimmen. Bilder mit größeren Abmaßen als oben genannt werden nicht akzeptiert. Also haltet euch am besten an diese Maße
  • Der Bildaufbau muss passen. Das klingt vielleicht merkwürdig, ist aber sehr wichtig. Entgegen der ersten Annahme werden die Personas-Grafiken für den Kopf nicht linksbündig oder zentriert, sondern rechtsbündig und am oberen Rand fixiert angezeigt. Das Zentrum der Kreativität sollte also für die Kopfgrafik am rechten, oberen Bildrand liegen.
    Der Anker für die Fußgrafik liegt in der unteren linken Ecke, also genau gegenüber der Kopfgrafik. Das unten stehende Bild verdeutlicht die Situation.
  • Die Farbgebung muss stimmen. Bei aller Kreativität kann es vorkommen, dass die Personas-Grafiken sehr farbenfroh werden. Das ist zwar an und für sich nicht schlimm, doch wenn das Personas im Einsatz ist, erweisen sich kontrastreiche Farben als sehr nachteilig: Die Schrift ist nicht mehr lesbar. Darum: keine grellen, sondern dezente Farben, kontrastarm arbeiten.
  • Keine Kopierrechte verletzen. Bitte darauf Acht geben! Keine fremden Fotos, Logos, Schriften, Menschen oder sonst etwas in die Grafiken einbinden, ohne vorher den Rechteinhaber um Erlaubnis zu bitten!

Header ist oben-rechts-bündig, Footer unten-links-bündig

Persona testen

Hier kann ich jetzt nur für die Situation schreiben, dass man Personas noch als Plugin benutzt. Bei der nativen Unterstützung in Firefox 3.6 weiß ich nicht, wie es funktioniert.

Über den Fuchs unten links in der Statusleiste oder über ExtrasPersonas gelangt man in der Personasmenü, wo man in den „Einstellungen“ die Option „Zeige angepasstes Persona im Menü“ aktivieren muss.

Anschließend wird das Menü um die Option „Persona anpassen“ ergänzt. Dort klickt man auf Bearbeiten und wählt die eben erstellten Personagrafiken als Header und Footer aus. Jetzt noch die Schriftart wählen und ihr seht quasi live, wie euer Persona aussieht.

Persona publizieren

Wem das lokale Benutzen der eigenen Kreativität im Browser nicht genügt, dem sei es auch ermöglicht, das Persona in den Pool der über 65.000 bisher veröffentlichten Personas zu stellen. Dafür muss man sich allerdings erst auf der Seite getpersonas.com registrieren, was selbstverständlich kostenlos ist.

Sollte man jedoch schon einen Account haben, ist der Rest nicht mehr schwierig. Man navigiert auf der Homepage von Personas auf den Button „Create your own“, lest die Nutzungsbedingungen durch, wählt noch, dass ihr es publizieren wollt (wenn ihr es wollt), geht zum nächsten Schritt.

Dort wählt ihr wieder eure Grafiken aus, stellt die Schriftfarben und den Namen für das Kunstwerk ein. Wählt eine Kategorie und was sonst noch so gefragt ist, bestätigt und … wartet. Um Missbrauch zu vermeiden müssen die Personas erst von Mozilla freigeschaltet werden, außerdem werden die Bilder ja noch konvertiert und so weiter. Ein paar Minuten Wartezeit müsst ihr also mitbringen.

Anschließend ist das Personas in der allgemeinen Galerie zu finden.

Wird Personas die Themes ersetzen?

Nach dem bisherigen Entwicklungsstand würde ich sagen: ja, aber nicht sofort. Personas ist wirklich eine gute, mehr oder weniger sinnvolle und praxisnahe Anwendung. Jeder kann seinen Feuerfuchs so ohne weiteres um einen eigenen Style erweitern. Aber Themes können trotzdem noch ein klein wenig mehr. Sie können die Fensterdekoration verändern, die Button können sich ändern, die Menüfarben etc.. Personas ist auf Kopf- und Fußgrafiken sowie die beteiligten Schriftfarben geschränkt.

Wie weit die Entwicklung von Personas geplant ist, kann ich nicht sagen. Vermutlich werden noch einige Features hinzukommen. Ob es die Themes endgültig ablösen wird, bleibt abzuwarten. Vielleicht lassen sich beide Systeme ja miteinander verbinden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *