GnuCash

Nachdem ich ich jetzt endlich auch das Studentenleben in mit all seinen Vorzügen und Nachteilen genießen darf, und daher auch zuhause ausgezogen bin, muss ich ja irgendwie den Überblick über meine Finanzen halten.
Eine schriftliche Buchführung in einem Haushaltsbuch kam für mich nicht in Frage, ich wollte etwas genaueres.

Von daher suchte ich nach eine Finanzverwaltungssoftware.
Meine Wahl viel auf GnuCash, was den Vorteil hat, dass es Open Source ist, und es ist in den Quellen.

Installation

Die Installation gestaltet sich daher recht einfach, ein

reicht völlig aus.

Bei Fragen und Problemen hilft wie immer das Ubuntuusers-Wiki

Einrichtung

Die Einrichtung ist ganz einfach, man öffnet GnuCash, wird beim ersten mal gefragt, welche Währung man benutzen will, dann kann man noch Vorlagen, zu den verschiedensten Einsatzzwecken, laden, die einem den Anfang erleichtern.

Dies ist die Hauptansicht von GnuCash

Dies ist die Hauptansicht von GnuCash

Wenn man GnuCash eingerichtet hat, sieht man mehrere Kategorien, die je nach gewählter Vorlagen variieren können. In allen Fällen sollte man auf jeden Fall die Kategorie Aktiva sehen. Dorthin erstellt man seine Konten. Man kann sie auch nochmal gruppieren, wenn man zum Beispiel ein Girokonto bei der Sparkasse und eines bei der Deutschen Bank hat, kann man ein ganz normales Konto namens Girokonten erstellen und dann eine Ebene tiefer, die realen Konten, auf denen auf Geld liegt.
Auch das Bargeld liegt auf der Aktiva-Seite.

Unter Passiva-Seite stehen die Verbindlichkeiten, noch ausstehende Rechnungen, Kreditkartenschulden, etc.

Danach steht die Kategorie Erträge, die eigentlich selbsterklärend ist. Auch hier kann man wieder so genau unterteilen wie man will. Neue Unterpunkte anlegen ist auch hier kein Problem.
Nun kommen die Aufendungen, hier kommen, aufgeschlüsselt in verschiedene Kategorien die Ausgaben, die man getätigt hat, hin.
Je nach gewählten Vorlagen geht es danach noch weiter. Bei mir ist zum Beispiel der Unterpunkt Bildung noch dabei.

Bedienung

Nachdem die ganzen Konten und Kategorien angelegt worden sind, kann man damit anfangen, seine Daten eintragen.

Die Kontenansicht

Die Kontenansicht

Dabei gibt es einiges zu beachten. Wenn man Geld von einem Konto auf das andere Überweist, muss man immer aufpassen, dass bei der Überweisung Ursprungs und Zielkonto angegeben ist, sonst vermehrt sich das Geld auf wunderbare Weise.
Bei Einkünften sowie Ausgaben sollte man das Konto auf das überwiesen wird/ von dem bezahlt wurde nicht vergessen. Bargeld wird wie ein ganz normales Konto geführt, also wenn man Geld abhebt, es vom Konto auf das „virtuelle“ Bargeldkonto überweisen.
Wenn man das gewissenhaft bei jedem Geldeingang/jeder Ausgabe macht, dann kann man nach einiger Zeit ganz gut sehen, wofür das Geld ausgegeben wird, wo eventuell noch Sparpotential vorhanden ist oder wo man ruhig etwas mehr ausgeben kann.
Außerdem wird die Bilanz erstellt, so dass man immer leicht sehen kann, wieviel Geld noch verfügbar ist oder wieviel Gewinn/Verlust man gemacht hat.

Um weitere der vielen Funktionen von GnuCash kennenzulernen, empfehle ich das GnuCash-Wiki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *