Ubuntu One nun kostenlos mit 5GB Speicher

Eine Millionen Benutzer von Ubuntu One beflügeln Canonical und erhöhen den Speicherplatz um 150%!
Das bedeutet, in absoluten Zahlen gesprochen: statt 2GB kostenlosen Speicherplatz bekommen die Benutzer, egal ob Langzeitnutzer oder Frischling, nun 5GB kostenlos zur Verfügung gestellt.

From today, Ubuntu One Basic will become Ubuntu One Free and users will get 5GB of free storage when they set up an account. Current  users of Ubuntu One Basic will see their free storage allowance automatically increase from 2GB to 5GB #Ubuntu One Blog

Nach der Öffnung des Cloud-Dienstes für Windows und Android ist das nun die dritte große Neuerung, die Canonical seit Start des Projektes durchsetzt. Dabei ist die enge Verbindung zum hausinternen Musikservice noch gar nicht eingerechnet!

Die Firma hinter Ubuntu macht das Betriebssystem nun zunehmend attraktiv für neue Benutzer. Ich finde das gut, auch wenn ich mal Zweifel an den Machenschaften erwähnt habe (die ich zweifellos weiterhin habe).

Das Ubuntuimperium ändert auch den Plan für das kostenpflichte Musikstreaming auf ein mobiles Gerät (Android oder iPhone). Hier bekommt man für knapp $4 nämlich 20GB zusätzlichen Speicherplatz in der Wolke. Nebenbei bemerkt verliere ich hier langsam den Bezug auf das Betriebssystem, warum taucht hier immernoch das Erfolgswort „Ubuntu“ auf? Kann man das nicht „Canonical One Music“ nennen?

Naja, ist auf jeden Fall eine super Sache und die gute Integration in Ubuntu Natty macht Ubuntu One richtig schmackhaft. Außerdem bleibt Ubuntu One somit auch weiterhin ein guter Konkurrent zu Dropbox, wobei das mit der großen Verbreitung unter Windowsnutzern punkten kann. Canonical holt so wenigstens die Ubuntubenutzer in ein Boot. Ich hoffe nur, dass das Betriebssystem bei all den Neuerungen nicht vergessen wird 😉

Bildquelle: http://www.flickr.com/photos/carnielewis187/5736021423/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *